Cd Inlay Papier

CD-Einlegepapier

was ich schon immer wissen wollte.....

Weil wir bestrebt sind, Ihre Fertigung so problemlos wie möglich und zu Ihrer vollen Freude durchzuführen, finden Sie hier einige hilfreiche Hinweise zu dem einen oder anderen Schwerpunkt. HERSTELLUNGSZEITEN herstellungszeiten: Die Zeit wird von dem Tag an verstanden, an dem wir alles haben und alles unseren Vorgaben entsprechend. Nachfolgend finden Sie das WLAN zu den am meisten gestellten Frage.

Aus welchem Papier werden Broschüren und Einlegekarten hergestellt? Das Standardpapier für Broschüren, Intarsien und Maxikarten ist ein beschichtetes 170g-Papier, leicht hochglänzend. Mit uns bekommen Sie auch mit einem em Heft bis zu 24 S. alle S. in 170g und nicht wie bei anderen die Innenseite in nem dünn 100g.

Den Liebhabern von grobem Papier steht auch unser langjähriger Partner "munken lynx" zur Verfügung. Es handelt sich um ein unbeschichtetes, leicht grobes Papier, das einen matten Look hat. Diese hat auch 170g und ist mit einem Aufpreis von nur 30% auf den puren Booklet-, Inlaycard- und Maxicard-Preis erhältlich.

Papier-CD-Hülle - Kathie's Cloud

Wenn Sie diese CD/DVDs ( "CDs/DVDs") speichern oder verteilen wollen (z.B. Bilder oder Filme von besonderen Ereignissen), stehen Sie vor dem "Coverproblem". Weil immer mehr Bänder Papier-CD-Cover für ihre Platten verwenden, dachte ich, ich würde es selbst ausprobieren. Ich habe das Schneiden einfach gemacht, indem ich eine SVG-Datei für die Schneideschablone erzeugt und dann das Papier mit meinem Plastikplotter (Silhouette Portrait) herausgeschnitten habe.

Sie kann auch im Direktdruck auf das CD-Coverpapier aufgebracht werden. Aber dann sollten Sie auf die Papierdicke des Druckers achten. Sobald die CD-Hülle von der Vorder- und Hinterseite herausgeschnitten ist, kann das Falten beginnen. Mit den beiden Klebebändern auf der Rückenlehne kann man nach dem Falten nach innen einklappen.

Innen und hinten sind gefaltet und in der Mittleren gefaltet. Die Verwendung von gutem Haftmaterial ist notwendig, um sicherzustellen, dass die Innen- und Außenseite des Produkts gut zusammenhält und auch den einen oder anderen Transportvorgang übersteht. Die beiden Tabs sind auf die Rückwand aufgeklebt, die rechte Hälfte der Rückwand und die rechte Hälfte der Innenwand (nicht diejenige, auf der sich der CD-Schacht befindet).

Um den Deckel später leicht aufklappen zu können, wird zunächst der mittlere Teil aufgeklebt. Dann die rechte Hinterseite und schließlich die rechte Hinterseite - kleben Sie die Abdeckung nicht zusammen, wenn sie ganz offen ist! Nach dem erfolgreichen Verkleben von Rück- und Innenseiten ist die Papier-CD-Hülle bereit und kann ihren Aufgabenbereich erfüllen.

Front, Rückseite und Innenbereich können nun nach Belieben gestaltbar sein. Sie können hier die Schnittvorlage herunterladen: Wenn Sie mit meiner Schilderung Ihr eigenes Deckblatt gestalten, würde ich mich über Bilder von Ihrem Ergebnis sehr freuen. In diesem Fall können Sie sich gerne an mich wenden.

Mehr zum Thema