Buch Selber Binden

Buchbindung selbst vornehmen

DIY-Guide: Binden eines Buches selbst Durch eine sehr einfache Bindungstechnik und einen robusten Kuvert ist es auch für viele andere Gedächtnisse perfekt: Egal ob als eigenständiges Hochzeitsgästebuch (hier noch eine Bindungstechnik) oder als Kochbuch mit allen Favoriten. Binden Sie Ihr eigenes Reisejournal ein! Entscheidend für das Buch ist natürlich das Original. Hier benutze ich immer 120 g des Papiers, da dieses schlichtweg robuster und etwas kopierfester ist.

Als Bezug wird der langlebige Schnappverschluss benutzt, der beim Waschen nahezu wie Rindsleder anmutet (hier noch mehr aus Schnappverschluss und Grundtechniken). Bei der stilvollen Schließe habe ich ein Echtlederstück und Schlagnummern benutzt. Obwohl die Anweisungen zunächst komplex erscheinen mögen, sind sie lediglich mehrere Arbeitsgänge, von denen jeder recht aufwendig ist.

Vertrauen Sie ihm! Und danach wollen Sie nicht mehr mit dem Binden von Büchern Schluss machen! Falte das Papier: Falte das leere oder gedruckte Blatt in der Mittleren und fahre es mit einem klaren Dreieck über die Schneide, um es weich und eben zu machen. Stanz das Papier: Bohre mit dem Pfriem drei Bohrungen durch die verschachtelten Blättchen, z.B. eines in der Bildmitte und ein weiteres in 3 cm-Schritten.

Bereiten Sie den Rumpf vor: Schneiden Sie das Snapperstück mit einer weiteren Kante (oben und unten je ca. 1 cm, oben und unten je ca. 2 - 3 cm, oben und oben je ca. 2 - 3 cm, oben und oben je ca. 2 - 3 cm) und wäschewaschen Sie es (hier wieder alle Angaben zur Arbeit mit Snappap). Schnellschlag: Perforieren Sie nach dem Abtrocknen die Snappap-Abdeckung mit der Ahlenbohrung. Buchbindung:

Platzieren Sie die Blättchen in der Snappap-Hülle und fangen Sie mit dem Wachsfaden in der Mittleren an zu näht. Das Ende des Fadens befindet sich also in der Mittleren des geöffneten Buches. Dann fädeln Sie den Gewindegang von Außen nach Innen durch die untere Bohrung, von innen nach aussen wieder durch die Bohrung in der mittleren, von Aussen nach innen durch die untere Bohrung und binden Sie schließlich die beiden Seiten in der mittleren Bohrung fest zusammen.

Lederverschluss: Das Buch kann auch nach dem 5. Arbeitsschritt benutzt werden, aber wenn Sie möchten, können Sie auch einen weiteren Verschlusskleber beifügen. Zusätzlich wird ein Lederband mit geprägten Buchstaben und Hämmern geprägt. Zum Beispiel habe ich mich entschieden, für jede Fahrt ein Buch zu erstellen und mir immer das Feriendestination an der Vorderseite zu merken.

Bringen Sie einen Metalldruckknopf an der Vorder- und Rückseite an, messen Sie den Abstand auf dem Kuvert und bringen Sie einen Druckknopf an der Vorder- und Rückseite an. Der Buchbindeführer ist wirklich ein vielseitiger Heimwerker, denn er ermöglicht es Ihnen, selbst ganz unkompliziert und rasch wunderschöne Bücher und Notizbücher für so viele Gelegenheiten zu entwerfen.

Das Binden selbst kann so leicht sein! Viel Spass dabei!

Auch interessant

Mehr zum Thema