Briefumschlag Fenster Maße

Abmessungen des Kuvertfensters

Der Briefkopf unterliegt einigen Regeln, so dass am Ende z.B. die Adresse in das Fenster eines Briefes passt. Maße und Gewichte der Umschläge. Schaffen Sie keine vertiefte Fläche für Fenster!

Fensterbuchstaben mit Word und Writer: Geschäftsbuchstaben nach DIN-Normen verfassen, gestalten und ausdrucken.

FensterbriefumschlagLaut DIN 5008, das Anschriftenfeld hat einen Standardabstand von 25 mm zum rechten Rand und 50,8 mm zur Oberkante des Blechs. Treffen Sie in Word 2007/2010 die notwendigen Eingaben in der Multifunktionsleiste des Seitenlayouts unter Margins - Custom Margins auf der Registerkarte Margins: Wenn auf Ihren Briefköpfen im Adreßfeld keine Senderzeile vordruckt ist, geben Sie zunächst Ihre eigene Postadresse in die erste ein.

Sie können in Word entweder die Überschriftenzeile verwenden (erreichbar über die Multifunktionsleiste "Einfügen" - "Kopfzeile" - "Kopfzeile bearbeiten" - oder die direkte Doppelklick-Funktion im Kopfzeilenbereich oben auf der Seite), in der Sie beispielsweise Ihre unveränderbaren Absenderdaten rechtsbündig abspeichern können.... oder du arbeitest mit einem Eingabefeld (erreichbar über die Multifunktionsleiste "Einfügen" - "Textfeld" - "Textfeld erstellen").

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie mit einem rechteckigen Info-Block mit Referenz- und Datumsangabe auseinandersetzen. Es ist sehr schwierig, sich an die Einrichtung von Textboxen in Word zu gewöhnen. Zuerst müssen Sie sicherstellen, dass der Absatzanker entfernt wird (Rechtsklick auf den Rand des Textfeldes und dann auf den Befehl "Textfeld formatieren" im Kontextmenü):

In der Registerkarte "Layout" - "Mehr" aktivieren Sie die Option" Objekte mit Texte verschieben"; in Word 2010 ist der Kontext-Befehl: "Weitere Layoutoptionen", die Registerkarte "Position"). Andernfalls ändert sich die Lage des Eingabefeldes bei jedem Zeilenvorschub im Adreßfeld. Hinweis: Nachdem Sie die Grösse und Lage eines Textrahmens finalisiert haben, können Sie ihn mit der gleichen Funktionalität an der richtigen Stelle "verankern": So befestigen Sie ein Word-Textfeld.

Sie sollten auch den standardmäßigen, aber in der Regel unnötigen Rahmen deaktivieren (Rechtsklick auf den Rahmen des Textfeldes und dann auf den Befehl "Textfeld formatieren" im Kontextmenü): Auf der Registerkarte "Farben und Linien" unter "Linie" - "Farbe" die Auswahl "Keine Farbe"; in Word 2010 die Auswahl "Formatform", "Linienfarbe", "Keine Linie" aus dem Kontextmenü). Anstelle des Info-Blocks unter den Absenderdaten können Sie natürlich auch die Referenz- und Datumsangaben unter dem Adressfeld eintragen.

Ebenso wie beim Eingabefeld ist es ratsam, die Darstellung des Rahmens auch hier zu unterbinden. Dazu selektieren Sie die ganze Tischplatte, klicken mit der rechten Maustaste in den ausgewählten Ausschnitt, rufen das Kontexmenü auf, selektieren "Rahmen und Schattierung" und selektieren dann auf der Registerkarte "Rahmen" "Keinen". Unter der Referenz- und Datumslinie folgt die fettgedruckte Überschriftenzeile und die Begrüßung in zweizeiligen Abständen.

In folgendem Beispiel werden die verschiedenen Bestandteile der Word-Datei (Textfeld und Tabelle) hervorgehoben: Eine millimetergenaue Positionierung eines Adressfeldes auf dem Druck ist wenig sinnvoll, wenn es für einen weniger erfahrenen Benutzer schwierig ist, den Briefkopf zu umklappen. Auch die Lage der Falzmarken ist standardisiert: Der Oberfalz ist 10,5 cm unter der Oberkante des Blattes.

Dabei ist die unterere Faltmarke um weitere 10,5 cm niedriger, d.h. bei 21 cm ab Oberkante Blattoberfläche. Da nur die oberste Faltmarke für die korrekte Positionierung des Adreßfeldes im Scheinwerferlicht ausschlaggebend ist, wird oft auf den Druck der Untermarke ausgelassen. In unserem Artikel "Einfügen von Stanz- und Faltmarken in Word" erfahren Sie, wie Sie solche Marker mit Word händisch oder mit Hilfe von Makros automatisiert aufbringen.

org/LibreOffice gibt es einen gut funktionierender Buchstabe "Wizard", mit dem Sie schrittweise attraktive Business Letter erstellen können: Über den Menüeintrag "Datei" - "Assistenten" - "Brief" rufst du den Helfer auf, wählst das Basislayout "Geschäftsbrief" und wählst die Seitengestaltung ("Elegant", "Modern" oder "Office"), wenn du vorgefertigte Briefköpfe mit Firmenlogo und Absenderdetails verwendest, aktivierst die Funktion "Geschäftsbriefkopf verwenden", klickst dann auf "Weiter" und definierst in den nachfolgenden Arbeitsschritten die gewünschte Bestückung und Position der verschiedenen Buchstabenelemente:

Wenn Sie dem Briefassistenten nicht trauen und Ihre eigene Briefschablone von Hand erstellen wollen, haben wir noch einige weitere Hinweise für Sie: Mit dem "Writer" werden Sie die Seitenrandfunktion im Menu "Format" - "Seite" - und dort wieder in der Registerkarte "Seite" finden: Bei Verwendung des Alternativtextprogramms funktioniert der Header-Trick nicht, da der Header immer unter dem angegebenen Abstand vom Seitenanfang angezeigt wird.

In OpenOffice werden solche Eingabefelder als "Rahmen" bezeichnet. So positionieren und gestalten Sie den Adressfeldrahmen Ihrer Briefvorlage: Rufen Sie den Dialog "Rahmen" auf (über den Menüeintrag "Einfügen" - "Rahmen"). Geben Sie auf der Registerkarte "Typ" die Größe und Weite des Adressfeldes (8 x 4,5 cm) an, ermitteln Sie den Rand "Position" ("horizontal von oben 2,5 cm" und "vertikal von oben 5,08 cm") und setzen Sie die "Position" ("horizontal von unten 2,5 cm" und "vertikal von oben 5,08 cm").

Auf der Registerkarte "Rand" entferne abschließend den Standardrahmen um den Textrahmen. Um zu vermeiden, dass Sie während der Dokumentbearbeitung unbeabsichtigt die Maße und Koordinate von Einzelbildern ändern, können Sie auf der Registerkarte "Extras" die "Position" und "Größe" jedes individuellen Textfeldes schützen: Briefformular mit Infoblock: Briefformular mit getrennter Referenz- und Datumszeile:

Briefformular mit getrennter Referenz- und Datumslinie für Wort. Briefformular mit getrennter Referenz- und Datumslinie für den Schriftsteller. Nach der Anpassung der Daten für Ihre Bedürfnisse müssen Sie diese nur noch bei entsprechendem Aufwand als Dokumentvorlagen abspeichern ( "Speichern unter" - "Dokumentvorlage (*. dotx)", Writer: "Speichern unter" - "ODF-Text-Dokumentvorlage (.odt)"). Neben der Praxis ("Passt das Anschriftsfeld in den Fensterumschlag?") haben die DIN-Vorgaben daher mehr eine Orientierungsmöglichkeit.

Anhand unserer ausführlichen Anleitung und Beispieldateien können Sie in Zukunft leicht die korrekte Position der Adressfelder in Word- und Writer-Briefen finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema