Briefumschlag Arten

Kuverttypen

Wir können Ihnen hochwertige Kuverts in allen Arten und Formaten anbieten. Druck aller Arten von Kuverts Wozu gedruckte Umschläge? Gedruckte Umschläge mit Firmenlogo können den Ausschlag geben. Umschläge und Versandkuverts sind nicht nur eine Verpackung, sie sind oft der erste Ansprechpartner, den potentielle Käufer bei sich haben - und damit quasi die Visitenkarte Ihres Vereins. Für Umschläge gelten ungeachtet der Formate und Formate die folgenden Bestimmungen: Format übertrifft Inhalte.

Ob jemand Ihre Mail öffne, sei in den meisten Faellen vom Kuvert abhaengig. Es sollte Aufmerksamkeit erregen und zum Content passend sein. Daher sind Neutralkuverts für Werbeschreiben, aber auch für Geschäftsbriefe nicht geeignet. Ein beeindruckender Jahresbericht, der wohl schöneste Prospekt, das attraktivste Werbeangebot nützen nichts, wenn es nicht gelingt, den gedruckten Kuvert so zu entwerfen, dass er mit Freude zu öffnen ist.

Beim Kauf von Umschlägen sollten Sie daher immer darauf achten, dass diese personalisiert werden können. Denn nur so können sie sich von der Vielzahl der Briefstücke abheben. Der Verwendungszweck von Umschlägen im Geschäftsumfeld ist zu öffnen. Falls Sie Ihre Umschläge drucken lässt, haben Sie bereits den ersten Arbeitsschritt gemacht. Aber es gibt noch mehr: Hier zeigen wir Ihnen fünf Tipps, die einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen Ihrer gedruckten Umschläge mit Firmenlogo leisten können.

Mit Kuverts ist die Wahl verschiedener Formate und Formate nahezu unbegrenzt. Lasse Kuverts bedrucken, die zu deinem Geschäft und natürlich zum Briefinhalt paßt. Bei amtlichen Dokumenten wie z.B. Verträgen wird ein Kuvert im C4-Format mit festem Rücken empfohlen. Beim Infopostversand hat sich ein DIN lang Kuvert durchgesetzt.

Zeigt den Adressaten an, der den Newsletter verschickt hat. Bringen Sie den Firmennamen und den Werbeslogan Ihres Betriebes auf den Kuvert, wenn er für Ihre Kommunikation von Bedeutung ist. Nutzen Sie die Kraft der Motive und nutzen Sie sie bereits auf dem Umhang. Im Idealfall erweckt ein Foto den Drang, den gedruckten Kuvert zu öffen.

Du musst nicht sofort völlig durchsichtige Umschläge verwenden, um einen Eindruck vom Gehalt deiner Buchstaben zu bekommen. Bedrucken Sie den Kuvert mit wichtigen Aspekten Ihres Produktes oder Ihrer Leistung, am besten in einer kurzen, knackigen und knackigen Ausprägung. Kuverts mit Fenstern werden oft verwendet, damit die Werbepost nicht unmittelbar auf das Rundtablett gelangt.

Farbenfroh gedruckte Umschläge und Umschläge heben sich von der Menge der weissen Umschläge ab. Verwendet man es nicht nur auf dem Umschlag, sondern auch auf dem Briefkopf, bekommt die Briefpost ein einheitliches Bild. Für Ihre geschäftliche Post oder bei der Kontaktaufnahme mit anderen Firmen kann es sinnvoll sein, Farben möglichst wenig zu nutzen.

Im Regelfall bekommen die Betriebe täglich eine große Anzahl von Aufträgen. Die Farbgestaltung Ihrer Kuverts wird letztendlich von drei Kriterien bestimmt: dem Briefinhalt, Ihrer Corporate Identity und Ihrer Zielgruppen. In vielen Fällen können Sie sich durch ungewöhnliche Kuverts mit einem Firmenlogo hervorheben. Eine solche Gelegenheit könnte z.B. Weihnachten sein, wenn viele Betriebe traditionsgemäß regelmässig Brief an ihre Kundinnen und Servicepartner senden.

Ein transparenter gedruckter Kuvert oder ein Schnurverschluss kann sich ebenfalls durchsetzen. Vervollständigen Sie Ihre Briefe mit einem Wachssiegel. Selbstverständlich können Sie einen Grafiker engagieren, der für Sie Umschläge und Mailingtaschen entwirft. Du kannst Umschläge drucken und Umschläge nach Belieben ausdrucken.

Wirksame Postwerbung muss nicht unbedingt kostspielig sein - Sie können das eingesparte Kapital sicherlich besser an anderer Stelle in Ihrem Betrieb einsetzen!

Auch interessant

Mehr zum Thema