Blanko Etiketten

Leere Etiketten

Blindverschlüsse werden in vielen Bereichen eingesetzt. Benötigen Sie Blanko-Etiketten für den Druck? Internet: ? Blankoetiketten auf Rollen in Freiformaten Sofort nach der Produktion in der Labeldruckerei ähneln sich Blanko-Etiketten wie ein Ei. Hast du dir das Label deiner letzen Amazon-Bestellung gut durchgesehen?

Richtig, es ist ein einzeln gedrucktes Blankoetikett! Egal ob im Office, im IT-Bereich, im Gesundheitswesen oder am Ticketschalter, Blanko-Etiketten und tragbare Labeldrucker sind in vielen Industrien zu Hause und setzen dort die Informationsbereitstellungsanforderungen mit Bravour um. Zum Beispiel bei der Produktion von Etiketten.

Jeder ist mit zwei typischen Anwendungsbereichen vertraut, in denen die Eigenart von Blanko-Etiketten gezielt eingesetzt wird: Große Einzelhandelsketten können auf unbedruckte Rollen von Etiketten gar nicht so gut auskommen. Das Supermarktprinzip würde ohne weisse Blanko-Etiketten gar nicht auskommen, denn die vermeintliche SB durch den Verbraucher macht den Hochdurchsatz von Waren überhaupt erst möglich. An allen Wurst-, Fleisch-, Fisch- und Käsezählgeräten dienen einzeln druckbare Blanko-Etiketten auf Rollen als Quittung oder Wagenkette.

Der zweite große Anwendungsbereich für Blanko-Etiketten ist die Warenlogistik. Spediteure, Verlader und große Waren- und Ersatzteillager müssten ohne Blanko-Etiketten mit Strichcodes für die Sendungsverfolgung, Versandaufkleber, Lieferanweisungen, Regalaufkleber und Postaufkleber nicht mehr arbeiten. Leere Etiketten können nach vielen Gesichtspunkten unterschieden werden: Für die Produktion von Blankoverschlüssen werden unter anderem selbstklebende Laminate aus Normalpapier, Kunststofffolien PP, PE und PVC sowie Thermo-Papiere mit und ohne Schutzlack verwendet.

Der für den Ausdruck der Angaben auf den Blanko-Etiketten erforderliche Printer arbeitet im Wesentlichen nach dem Prinzip der direkten Thermo- und Thermoübertragung. Blinde Etiketten können aber auch mit Laser- und Inkjetdruckern gedruckt werden. Bei Industrieetiketten, Lebensmitteletiketten und Büroanwendungen werden Blindetiketten vorwiegend als Rollen-Etiketten bestellt. Bahnenetiketten eignen sich für den privaten Anwender oder kleine Unternehmen besser, da diese mit jedem kommerziellen A4- Drucksystem gedruckt werden können.

Leere Etiketten, die mit Thermotransferdruckern gedruckt werden, werden auch als Thermotransferetiketten bezeichnet. Im Thermotransferprozess schmilzt die Tinte aus einem Thermotransferfarbband durch Wärme auf das Haftpapier. Thermotransferdruck ist nicht nur sehr langlebig, sondern es können auch viele Labels gedruckt werden. Für die Herstellung von weißen Thermotransferetiketten wird ein qualitativ hochstehendes Weißpapier ohne besondere wärmeempfindliche Beschichtungen verwendet.

Opake Etiketten oder ein Spezialkleber für besonders tiefe Temperaturbereiche sind als Option erhältlich. Als Sonderform von Thermotransferetiketten aus Haftpapier gelten Blanko-Etiketten mit einer Leuchtpigmentlackierung. Neonfarbige Blanko-Etiketten kleben zuverlässig in einem Arbeitstemperaturbereich von -40°C bis +100°C. Ein weiteres Sonderfall der Thermotransferetiketten aus Haftpapier sind Blanko-Etiketten mit einer Lage aus fein laminierter Alufolie, die bei der Papierproduktion auf die Oberfläche des Papiers aufgetragen wird.

Der metallische Klebeetikett haftet fest in einem Temperatureinsatzbereich von -40°C bis +100°C. Der Aluminiumüberzug von nicht bedruckten Blanko-Etiketten hat eine gute Barrierewirkung gegen Fett, Öl und Flüssigkeit und ist gut für die Lebensmittelverpackung geeignet. In der Regel ist er für die Verpackung von Lebensmitteln sehr gut geeignet. der Einsatz von Fetten und Ölen. In der Regel sind die Blanko-Etiketten für den direkten Thermodruck aus einem universell einsetzbaren Thermo-Papier hergestellt. EAN-Codes und andere Kennzeichnungssysteme können sehr gut auf den Thermo-Etiketten für den direkten Druck dargestellt werden.

Das Klebeetikett haftet zuverlässig in einem Temperatureinsatzbereich von -30°C bis +80°C. Es werden nicht alle leeren Etiketten mit Thermo-Druckern gedruckt. Blankoetiketten für den Tintenstrahldruck haben eine Fläche, auf der die wasserbasierten Tintentropfen sehr gut kleben und nicht verschmieren. Blankoetiketten für den Tintenstrahldruck werden z.B. als Datei- oder Adressetiketten verwendet. Leere Etiketten werden mit Thermo-Direktdruckern, Thermo-Transferdruckern, Tintenstrahldruckern in Verbindung mit Lasern gedruckt.

Es dürfen nur Blanko-Etiketten mit einer wärmeempfindlichen Schicht für Thermo-Direktdrucker verarbeitet werden. Die Auswahl an Thermoetikettendruckern ist groß: Standarddrucker, Industriedrucker, Mobildrucker, Textildrucker, Farbdrucker, Kartendrucker.... ... Vor allem in Verpackungslinien eingebaute Inline-Etikettierer, mit denen Mindesthaltbarkeitsdatum, Produktionsnummer, Produktzusammensetzungsbeschreibung oder Chargennummer auf den einzelnen Packungen gekennzeichnet werden, sind sehr gefragt.

Für den Druck der Blanko-Etiketten mit dem Thermotransferdrucker werden Wachsbänder, Harzbänder oder eine Mischung aus beiden Werkstoffen benötigt. Druckbare Blanko-Etiketten werden in erster Linie zur unkomplizierten und raschen Produkt- oder Verpackungskennzeichnung eingesetzt. Diese Etiketten werden vor der Kennzeichnung mit einzelnen Angaben auf den Aufklebern ausgestattet. Diese anschließend druckbaren Etiketten werden sehr oft in der Logistik oder in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.

Zum Drucken der Angaben auf die nicht bedruckten Etiketten wird ein zusätzlicher Thermo-Drucker benötigt, der aus Material wie z. B. Pappe und Folien hergestellt wird. Die meisten Etikettenblätter sind im A4-Qualität, da dieses Schema genau in die Schlitze der meisten Labeldrucker paßt, die heute Millionen von Mal in BÃ??ros oder Privathaushalten zu sehen sind.

Blanko-Etiketten als Etikettenrolle werden hauptsächlich zur Etikettierung in der industriellen, gewerblichen und versandtechnischen Logistik eingesetzt. Mit den hier verfügbaren Etikettiersystemen und Etikettenspendern, die für große Stückzahlen von zu druckenden Etiketten konzipiert sind, würde ein dauerhafter Bogenwechsel mit leeren Etiketten schlichtweg zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Sie sind in der Praxis, im Speditionsbereich oder im Lebensmitteleinzelhandel mit produktspezifischen Angaben zu finden.

Weil diese Information erst kurz vor der Beschriftung gesammelt wird, ist es für druckbare Etiketten kennzeichnend, dass das gedruckte Bild vom Anwender selbst gedruckt wird. Zu den typischen Beispielen für ein später gedrucktes Blanko-Etikett, die jeder weiß, gehören natürlich Barcode-Etiketten, Preisschilder und Lieferscheine. Leere Etiketten sind nicht bedruckte Haftetiketten, die vor der Beschriftung mit einem Laser-, Tintenstrahl-, Thermotransfer- oder Thermo-Direktdrucker bedruckt werden.

Aufgrund der verschiedenen Bedruckungsverfahren werden Blanko-Etiketten oft als Thermotransfer-Etiketten oder Thermo-Etiketten bezeichnet. Der Begriff "Blanko" kommt urspruenglich aus dem franzoesischen Begriff "blanc" und heisst "weiss oder leer". Deshalb trifft man oft auf die Rechtschreibung Blanco-Etiketten. Insgesamt gibt es zwei gebräuchliche Wege, ein Printbild für Etiketten zu erstellen, die anschließend gedruckt werden können: Erstens kann der Anwender das leere Etikett im Thermotransferdruckverfahren drucken.

Andererseits besteht die Option, das Blanko-Etikett im Thermodirektdruckverfahren zu drucken. Die Etikettenmaterialien, wie z.B. der ThermoTOP-Beschichtung, sind temperaturempfindlich; ein Thermo-Drucker nutzt Wärme, um das Produkt unmittelbar zu tinten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen - Sie berechnen Ihre Etiketten ganz nach Ihren Bedürfnissen und erhalten sie in kürzester Zeit und höchster Güte und Sicherheit. In unserer Druckwerkstatt können Ihre Blanko-Etiketten mit Beschriftung oder Ihrem Unternehmenslogo ausgestattet und in allen denkbaren Formen produziert werden.

Egal ob rund, kantig oder als Spezialform (Freiform): Wir stellen jede erdenkliche " Labelform " mit individuellen mechanischen Stanzwerkzeugen und moderner digitaler Stanztechnik, wie z.B. dem Laserstanzen, maßgenau her. Für alle gebräuchlichen Druckmaschinen, von Avery Dennison bis zum Etikettenformat der Firma Zeebra, liefert die Firma die fertiggestellten Blanko-Etiketten auf Rolle mit unterschiedlichen Innendurchmessern von 26 bis 76 Millimetern.

Die Basis für das nicht bedruckte Label ist ausschließlich das gewählte Mineral. Ihre Blanko-Etiketten stellen wir aus diversen Haftpapieren und PP-Folien her. Leere Etiketten müssen nicht immer weiss sein! Zur Erhöhung der optischen Sichtbarkeit können wir nicht bedruckte Etiketten auch aus fluoreszierendem Neonpapier (neon, gelbe, grüne, rote, orange) und metallbeschichtetem Silberpapier in den Farben vergoldet oder silbern (matt, glänzend) herstellen.

Eine wichtige Voraussetzung für die Langlebigkeit des Labels ist der eingesetzte Haftkleber. Sie können auch hier wählen, welchen Haftvermittler Sie je nach Verwendungszweck Ihrer druckbaren Etiketten brauchen - von dauerhaft klebend bis wiederlösbar.

Mehr zum Thema