Bilder Plakate

Fotos Poster

Bilder und Plakate| Weimar - Weisen zur Demokratisierung Es handelt sich um eines von vielen aus dem Bestand der Sammlung der Sammlung Museum der Partei und Massenorganisation der DDR im Bundarchiv (SAPMO), die derzeit für unser Quellportal digitalisiert und im Digital Image Archive aufbereitet werden. Auf zahlreichen Fotografien sind bisher ungeklärte Muster zu sehen. Der Beginn der Vervielfältigung erfolgte mit Aufnahmen der Novembersrevolution von 1918. Doch auch neue Bilder von Schauspielern der Zeit wie Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg sind bereits jetzt auffindbar.

Etwa 600 Bilder wurden seit Anfang des Jahres eingescannt und indiziert. Ein kleiner Teil sind "Originale", Erstdrucke der Photographen aus der Zeit, als die Bilder aufgenommen wurden. Im Mittelpunkt steht die Zeittafel des Geschehens und die Persönlichkeit der frühen Jahre der weimarischen Volksrepublik. Alleine zu den Revolutionsgeschehnissen der Jahre 1918/19 sind noch ca. 350-400 weitere Bilder zu sehen.

Das Design für die neue Portalsite ist verfügbar! BArch, Foto 102-02694, May 1926, Fotograf: Georg Pahl; Originaltitel: "Nurmi "der flugfähige Finne" und 1500er und 3000er Laufweltmeister begann zum ersten Mal am 23. May vor 50000 Besuchern im Deutschlandbahnstadion, Berlin. Bereits heute können 4359 Fotografien und 1311 Plakate zur Bundesrepublik Weimar aus der Zeit 1919-1924 im elektronischen Bilderarchiv des Bundesarchivs nachgeschlagen werden.

Natürlich wird eine exemplarische Fotoauswahl dieser Bilder und Poster ab MÃ??rz 2018 auch auf dem Quellportal "Weimar - The First German Democracy" verfÃ?gbar sein. Es wurden bereits 670 Dateien erfasst und können in unserer Invenio-Suchmaschine recherchiert werden. Darüber hinaus wurden rund 30 Tonträger aus der Zeit um Weimar aufbereitet. Im Anschluss an die "digitale Rettung" kann nun ein Inhaltsvergleich durchgeführt werden.

Berlin, Strandbad Wannsee, um 1926 - eines unserer vielen Bilder aus dem elektronischen Bilderarchiv des BKA! Mit den Beständen N 1309 Wolfgang Kapp bewahrt das Eidgenössische Archiv nur einen Teil des Nachlasses, was für die Historie des Kapp-Putsches insgesamt weniger wichtig ist als für die Arbeit der konservativen politischen Kräften im Ersten Weltkrieg und in der Woiwodschaft Weimar.

Bereits heute sind im elektronischen Bilderarchiv des Bundarchivs eine Vielzahl von Bildern und Postern aus der Zeit der Woiwodschaft Weimar vorhanden. Im Vorfeld unseres Quellportals suchen und digitieren wir auch weitere Bilder und Poster. Damit sind 142 Bilder der Kapp-Putsch jetzt auch im Internet auffindbar. Es gibt bereits 322 Fotografien und Poster über die Revolte von 1918/19 und den Spartacus-Aufstand.

Ende 1918 wurden in vielen dt. Großstädten Bürgervereine als Gegensteuerung zu den Arbeiter- und Militärräten gegründet. Weitere Bilder und vor allem viele Poster zu den Neuwahlen in der Bundesrepublik Weimar findet man im DBA. Wir haben dieses Poster des "Werbedienstes der deutschsprachigen sozialen Republik" vom Jänner 1919 (Bundesarchiv, Poster 002-002-012, Grafiker: Safis,[Frenzel]) als Motive für eine Ansichtskarte benutzt, mit der wir die Aufmerksamkeit auf unser Vorhaben lenken wollen.

Auf dem vom Rat der Volksvertreter in Auftrag gegebenen Poster wurde die Teilnahme an den Wahlen zur Volksversammlung am 21. Dezember 1919 gefordert. Das Bilderarchiv des Bundsarchivs enthält eine Vielzahl weiterer Plakate aus der Zeit der Woiwodschaft Weimar. Sie sind bereits im Digital Picture Archive des BfAr. vorhanden. Auf dem Tag der Geschichte in Hamburg ist das Deutsche Historikerforum mit einem eigenen Messestand präsent.

In unserem Kopf sehen Sie einen Auszug aus einem namhaften Poster des "Werbedienstes der BRD " vom 11. 1918 (Bundesarchiv, Poster 002-002-014, Grafiker: Alexander M. Cay). Es handelt sich um die Veröffentlichung Nr. 1 der Werbeleistung, den so genannten "Trommler". Das Originalposter misst 140 x 95 cm und wurde von der Firma Hollandbaum & Schmidt gedruckt.

Unten links am Rande ist die Taschenlampe als Siegel des Werbedienstleisters ersichtlich. Das Bilderarchiv des Bundsarchivs enthält eine Vielzahl weiterer Plakate aus der Zeit der Woiwodschaft Weimar. Sie sind bereits im Digital Picture Archive des BfAr. vorhanden.

Mehr zum Thema