Bedrucken von Textilien

Druck auf Textilien

Hinweise zum Drucken auf Textilien. Home / Informationen zum Bedrucken von Textilien. Das Format für den Druck von Bildern und Texten auf T-Shirts:.

Textildruckverfahren: Auf diese Weise werden T-Shirts gedruckt.

Das ist nicht so leicht zu sagen, denn alles hat seine Vor- und Nachteile. Für mich ist das nicht so leicht zu erraten. Der Druck auf Textilien ist aufwendiger als der Druck auf Büttenpapier, da verschiedene Gewebe wie z. B. Baumwoll-, Mischbaumwollgewebe, Nylon oder Polyesterspezialitäten besondere Farb- und Behandlungsanforderungen erfordern. Ob Textil-Direktdruck, Thermosublimation, Solvent-Flex, Schablonendruck, Flex oder Beflockung - wir wählen mit Ihnen zusammen und informieren Sie auch hier gern etwas mehr im Detail.

Sie haben auf den nächsten beiden Webseiten die Gelegenheit, sich ausführlich über den Stoffdruck und die individuellen Bedruckungstechniken zu unterrichten. Ein angenehmes Textilgefühl vermittelt die sanfte, gummi-elastische Übertragungsfolie und besticht durch ihren erhöhten Tragkomfort. Wir nutzen dieses Verfahren als Standard, um Ihre T-Shirts, Trikots, Pullover, Kapuzenpullover und Hoodies einzeln zu bedrucken....individuell. Ideal für: mehr Informationen.....

Ideal für: mehr lesen..... Dies ist eine Technik, die in Bezug auf Qualität und Langlebigkeit dem Seriendruck gleicht. Bei diesem Druckprozess wird Ihr Gewebe ohne überflüssige Mehrkosten wie Folien- oder Siebpositionierung unmittelbar in mehreren Farben aufgedruckt. Ideal für: mehr lesen..... Das Sublimationsverfahren erlaubt photorealistische Muster auf Polyestergewebe in kleinen Mengen.

Während des Pressvorgangs wird der Farbton durch Sublimation erzeugt, d.h. der Farbton geht unmittelbar aus dem Fest- in den Gaszustand über und gelangt bei hohen Temperaturen in die Polyesterschichten. Dadurch bleibt Ihr bedrucktes Laufshirt 100 Prozent luftdurchlässig! Es ist langlebig und extrem widerstandsfähig. Monochrome, tiefschwarze Sujets können aber auch auf hellen, farbigen Substraten aufgebracht werden.

Ideal für: mehr lesen..... Bei dem Siebdruckverfahren wird die Farbe mit einem Abzieher durch ein engmaschiges Sieb auf das zu druckende Medium aufgedruckt. Dieser Druckprozess ist am besten für alle geeignet, die eine große Anzahl von bedruckten Textilien brauchen. Die Siebdrucktechnik überzeugt durch ihre Farbkraft und Haltbarkeit.

Ideal für: mehr lesen..... Die Textilveredlung kombiniert die Möglichkeiten des Photodrucks mit dem Flexodruck. Die Lösemittelflex ist für ein- oder mehrfarbige Graphiken, Bilder, Logos oder Bilder auf schwarzen und weißen Textilien in kleinen Auflagen geeignet. Bei unserem Eco-Solvent Digitaldrucker wird Ihr Motif im 4K-Druck auf eine Übertragungsfolie (keine Copyshopfolie) ausgedruckt und anschliessend vollautomatisch gezeichnet/geschnitten.

Anschließend wird Ihr Motivauftrag auf eine Transferfolie aufgetragen und unter Spannung und Wärme mit einer Transferpresse auf das Gewebe aufgedrückt. Mehr lesen.... Das Sticken ist wahrscheinlich die nobelste Art, ein Stickmotiv auf ein textiles Material zu überführen. Der Stock ist einzigartig und langlebig. Die Preise richten sich nach der Größe des Motivs (Anzahl der Maschen pro Motiv).

Es sind nicht alle Muster oder Textilien für die Stickerei geeignet. Die filigranen Stickmotive sind schwierig zu erstellen, im Allgemeinen sollte das Stickmuster eine Mindestbuchstabenhöhe von ca. 5 Millimetern haben. mehr lesen....

Mehr zum Thema