Adressaufkleber Selber Drucken

Adreßaufkleber Drucken Sie es selbst aus

Drucken Sie Labels selbst mit Word. Drucken Sie Ihre eigenen Labels mit Word - so leicht geht das! Mit Microsoft Word haben Anwender die Mýglichkeit, ihre eigenen Labels zu entwerfen und diese dann ganz unkompliziert auszufýhren. Ob für Adress- oder Produktetiketten - die Funktionalität des Labeldrucks ist sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Bereich geeignet und ist eine attraktive Ergänzung zu Akzidenz- und Gebührendruckern.

Der unabhängige Etikettendruck mit Word hat gegenüber der Inbetriebnahme eines Fremdlieferanten eine ganze Menge Vorteile. Damit ist der Anwender beim selbstständigen Drucken nicht auf lange Bearbeitungs- und Laufzeiten einer Druckwerkstatt angewiesen und kann bei Bedarfen auch zeitnah agieren. Darüber hinaus geht die Do-it-yourself-Version des Etikettendruckes oft mit erheblichen Kosteneinsparungen einher, da sich der Kostenvoranschlag in der Regel ausschließlich aus Nebenkosten wie z. B. Energie- und Sachkosten wie Druckerkartuschen oder Tonerkartuschen und Tonerkartuschen sowie Spezialpapier oder Spezial-Etikettenpapieren besteht.

Privatpersonen, die ihre Labels selbstständig drucken, profitieren nicht nur von Zeit- und Kosteneinsparungen, sondern auch von maximaler Effizienz. Weil die Zahl der in der Privatwirtschaft geforderten Labels in der Praxis in der Regel sehr überschaubar ist, rechnet sich der unabhängige Druck besonders. Der Druck von Adressaufklebern ist zweifelsohne eine der gängigsten Anwendungen.

Aber auch das Drucken von Labels für Heftmaschinen und Falzmaschinen ist eine sinnvolle Funktionalität für den Privatgebrauch. Es ist nicht nur für den Privatmann von Vorteil, seine eigenen Labels entwerfen zu können, sondern es kann sich auch für den Geschäftsmann aus zeitlichen und finanziellen Gründen auszahlen. Gerade für Unternehmen mit sehr kleinen Produktionen ist der eigene Etikettendruck eine attraktive Möglichkeit.

Beispielsweise können die Bediener einer angehenden Kleinbrauerei ihre Flottenetiketten oder die Imker ihre Honigtiegel selbst mit Word produzieren. Das Gleiche trifft natürlich auch auf die Kennzeichnung anderer Produkte und Waren mit Labels zu. Darüber hinaus kann der Druck von Adressaufklebern auch ein guter Anlass sein, Aufkleber für den Versandvorgang von Mailings, Informationspost und Marketingdokumenten im Geschäftsfeld zu drucken.

Eine weitere Anwendung im kaufmännischen Bereich ist der Büro- und Lagermarkt, wo auch bedruckte Labels dazu beitragen können, Fächer, Mappen und Fächer zu identifizieren und damit die Ordnung und Orientierbarkeit der Mitarbeiter zu verbessern. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Labels selbst herzustellen? Für den Etikettendruck ist natürlich ein eigener Printer unerlässlich.

Zahl und Leistung der Druckausrüstung hängen von der erforderlichen Etikettenkapazität ab. Es ist auch sinnvoll, dafür geeignetes Spezialdruckpapier zu benutzen, das gelocht ist und eine Klebefläche hat. So können die Labels unmittelbar nach dem Drucken rasch abgetrennt und genutzt werden. Es wird keine besondere Etikettensoftware für die Verarbeitung benötigt, sondern nur Microsoft Word, das in der Praxis auf den meisten Rechnern bereits vorhanden ist.

Sobald Ihr Rechner und Druckertreiber betriebsbereit sind, wird Microsoft Word auf Ihrem Schreibtisch angezeigt, unabhängig davon, ob es sich um die Versionen 2007, 2010, 2013 oder 2016 handelt. Im zweiten Arbeitsschritt wird in der Arbeitsgruppe "Erstellen" das Zeichen "Beschriftungen" gewählt, woraufhin sich das Dialogfeld "Umschläge und Beschriftungen" öffnen wird. Das Zeichen "Labels" kann in früheren Word-Versionen durch "Labels" ersetzt werden.

Anschließend wird im Dialogfeld die Registerkarte "Labels" gewählt. Es erscheint das Eingabefenster "Etiketten einrichten", in dem auch fertig konfektionierte Labels nach ihrer Artikelnummer oder nach Fabrikat und Typ selektiert werden können. Nach der Definition des Entwurfs wird die Zahl der erforderlichen Labels angezeigt. Sie können entweder eine ganze Etikettenseite oder nur eine gewisse Menge an Kopien drucken.

Um das Label nach Word zu transferieren, klicken Sie auf die Taste "Neues Dokument". Schließlich kann der Druckprozess mit der Tastaturkombination "Strg + P" auslösen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der unabhängige Etikettendruck ein lohnendes Geschäft für Privathaushalte und Unternehmen ist, das wenig Ausrüstung und sieben einfache Schritte benötigt.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf, viel Spass beim Drucken von Aufklebern!

Mehr zum Thema