Adressaufkleber Erstellen

Erstellen von Adressaufklebern

Die folgenden Anweisungen zeigen Ihnen, wie Sie Adressaufkleber und Aufkleber schnell und einfach drucken können. Fügen Sie Excel-Tabellen ein, um Serienbriefe zu erstellen. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die Aktion ein, z.B. erstellen Sie Ihren eigenen Aufkleber mit Foto, Logo oder Schriftzug: Gestalten Sie Ihre Aufkleber online und lassen Sie die Klebefolie mit Ihrem Motiv bedrucken!

Möchten Sie Ihre eigenen Adressaufkleber erstellen?

Erstellen und bedrucken Sie Labels und Adressaufkleber mit der WordCRM-Software auf genial einfache Weise!

Die folgenden Anweisungen zeigen Ihnen, wie Sie Labels einfach und bequem ausdrucken können. Das Template für den Adressaufdruck ist auf die weit verbreitete Avery 20eckform 3474 Template für Universaletiketten im 70 x 37 Millimeter großen und 24 Stück pro Blatt zugeschnitten. Sie können die Universaletiketten 3474 der Firma ZF-Fachhandel GmbH entweder im Fachhandel oder im Internet bei AVERY GmbH beziehen.

Verwendung von Excel-Tabellen als Datendatei für Labels

Übrigens: Sie möchten in Word Informationen aus einer Excel-Tabelle zur Erstellung von Adressaufklebern nutzen. Um jedoch die Tabelleninformationen korrekt bearbeiten zu können, sind einige Vorbereitungsarbeiten erforderlich. Übrigens: Sie möchten in Word Informationen aus einer Excel-Tabelle zur Erstellung von Adressaufklebern nutzen. Um jedoch die Tabelleninformationen korrekt bearbeiten zu können, sind einige Vorbereitungsarbeiten erforderlich.

Problemlösung: Der Mail Merge Manager kann eine Reihe von Informationsquellen für die Gestaltung von Adressaufklebern, Kuverts oder Seriendrucken wie Excel-Tabellen einsetzen. In der ersten Tabellenzeile müssen die Spaltentitel den Feldnamen im Mail Merge Manager entsprechend sein - z.B. "Name", "Vorname", "Straße", "Hausnummer", "Postleitzahl" und "Ort". Möchten Sie nur selektierte Anschriften für den Serienbrief verwenden, sollten Sie eine weitere Kolumne mit dem Titel "Use" anlegen.

So können Sie z. B. nach jeder Anschrift "wahr" oder "falsch" eingeben, je nachdem, ob die Anschrift benutzt werden soll oder nicht. Es dürfen keine leeren Linien zwischen den Spaltentiteln und den Adreßdaten sowie innerhalb der Adreßdaten sein. Tabellenspalten oder Tabellenzeilen, die nicht zu den Adreßfeldern zählen, müssen durch eine leere Zeile oder Spalte getrennt werden.

Gehen Sie nach diesen Präparationen wie folgt vor: I. Starte Word und gehe zu "Extras, Mail Merge". Der Serienbrief-Manager wird geöffnet, in dem Sie zunächst über die Taste "Erstellen" den entsprechenden Dokumententyp auswÃ??hlen - in unserem Beispiel sind es die "Adressetiketten". Entscheiden Sie dann, ob Sie das Aktivfenster für die Labels nutzen oder ein frisches Produkt anlegen möchten.

Auf " Importdatei, offene Quelle " tippen. Unter " Dateiart " den Punkt " MS Excel-Arbeitsblätter " und dann die zuvor erzeugte Exceldatei auswählen. Nachdem Sie auf "Öffnen" geklickt haben, können Sie festlegen, ob Word die komplette Kalkulationstabelle oder einen bestimmten Abschnitt übernehmen soll. Danach auf " Gesamtdokument anlegen " tippen.

In dem darauffolgenden Dialogfenster können Sie einen geeigneten Etiketttyp auswählen oder einen neuen erstellen. Sie können nach einem Mausklick auf "OK" im Dialogfenster "Labels erstellen" die entsprechenden Serienbrieffelder eintragen. Bei einem weiteren "OK" erscheint das Feld im Hauptsprache. Wenn Sie nicht alle Anschriften in der Liste übernehmen möchten, können Sie im Mail Merge Manager auf "Query Options" eintragen.

In dem nachfolgenden Dialogfenster können Sie ein oder mehrere Eingabefelder sowie Vergleichsmöglichkeiten aussuchen. Beenden Sie dann den Mail Merge Manager. Durch Anklicken der Taste "Serienbriefvorschau" können Sie sich das Resultat der Anfrage ansehen. Bei Bedarf kehrt die Taste "Mail Merge Manager" in den Bearbeitungsmodus zurück. Bei Anklicken der Taste "Serial Print" in der Werkzeugleiste "Serial Print" können Sie unter "Serial Print in:" zwischen "New Document" oder "Printer" wählen.

Hinweis: Die Selektion von bestimmten Datensätzen kann auch über die Exceltabelle gesteuert werden. In Excel über "Daten, Filtern, Auto-Filtern" in der ersten Tabellenzeile einen Automatikfilter einstellen und das entsprechende Suchkriterium erstellen. Bspw. wenn Sie im Eingabefeld "Nachname" und im Eingabefeld "Vergleich" "ist nicht leer" wählen, werden die Leerzeilen von Word mitgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema