A1 Plakat Erstellen

X A1 Poster erstellen

heißt nicht, dass Sie so viele Farben und Farben wie möglich verwenden oder eine Collage erstellen. Das Poster sollte die Größe A1 haben. A1: 59,4*84,1 cm;;;

A4: 21,0*29,7 cm. Die Poster A1 hoch (594x841) werden in Ihrer Online-Druckerei günstigen gedruckt. Eine Fläche von 59,5 cm x 84,1 cm und entspricht damit dem DIN-Format A1.

A1-Poster erstellen..... Archivieren Sie

Hallo, ich habe mich tagelang bemüht, ein Din/A1-Poster zu erstellen, das ich gerne unter natürlich für einen Test drucken möchte. Wenn ich das Poster von Anfang an in Din/A3 gestalte, läuft der Druck in A1 (verteilt auf 4 Seiten), aber die Fotos werden unter natürlich schiefgelaufen. Jetzt habe ich ein weiteres Problem: Auf meinem "normalen" Arbeitsplatzcomputer habe ich Office XP, zu Haus Office 2003 und auf dem Computer, auf dem der Din/A3 Drucker in der Firma hängt, nur Office 97. Und irgendwie will die altes Office 97 Version nicht alles übersehen, was ich mit XP gemacht habe, obwohl ich schon alle Tricks gelassen habe.....

Aber es sollte mit den Office-Produkten gestaltet werden, da ich das erste Poster als Vorlage gestalte, und dann sollten sich die Kolleginnen und Kollegen daran ausrichten und auch Poster erstellen. Hat also schon einmal jemand ein großformatiges Poster entworfen und wie ist es am nützlichsten?

Videoanleitung

Bei Postern sollte es eine Form des "Ampeltests" sein. Dann stellt sich die Frage: "Können die Zuschauer schnell herausfinden, um was es sich bei diesem Plakat oder Plakat handelt und können sie alle wichtigen Infos vorfinden? Inhaltsübersicht dieses Artikels: Bevor wir überhaupt mit der Erstellung eines Posters anfangen, sollten wir einige grundlegende Fragestellungen aufwerfen.

Zuerst sollten wir uns vergewissern, welche Zielgruppen wir vor allem mit unserem Plakat anstreben: Die Zielgruppe: Eine weitere wichtige Frage, die vorab geklärt werden muss, ist, wo das Plakat oder das Plakat hängt, d.h. in welchem Kontext die Zielperson en die Information wahrnimmt: Wo soll das Plakat aufhängen?

Auf Postern geht es um kurz und bündige Auskünfte. Das Plakat und das Plakat werden im Vorübergehen angesehen. Wie bei einem Roll-up muss ein Plakat die Aussage präzise wiedergeben, und das am besten mit großen Teilen. Das Sujet Licht: So wie eine in einer Disco ausgestellte Getränkemenü auch bei schwachem Tageslicht gut ablesbar sein sollte, ohne dass der Gast ein Nachtsichtgerät anbringen muss, so sollte es auch ein Plakat sein.

Wir wollen mit unserem Poster, das wir im Anschluss entwerfen werden, all diejenigen anspricht, die sich nach einem arbeitsintensiven Tag ganz entspannt zurückziehen wollen. In einem Winkel von 45 Grad geht der Ausblick von dort aus vollautomatisch nach oben aus. In der linken Spalte folgen wir der untersten Linie des Schlafzimmers und gehen nach oben.

Dies kann ein großartiges Foto wie in unserem Beispiel sein, eine Graphik, ein Motto oder eine Schrift. Wir haben uns in unserem Beispiel für ein grobes Drittel oder Quartal aufgesetzt. Unter Layout > Führungslinien erstellen haben wir vier Führungslinien festgelegt, um unsere Flächen zu quartieren. Die Tastenkombination Strg + D öffnet den Dialogfenster zum Positionieren von Einträgen.

Zuerst wählten wir die Holzstruktur für den Untergrund, die wir am Ende unseres Posters anbringen. Wir verschieben das Motiv mit der Tastaturkombination Umschalt + Pfeil nach oben an die richtige Position. Der Bildausschnitt kommt aus einer Bilderdatenbank und wurde bisher mit einem Schwarzgradienten versehen. In der Regel ist das Ergebnis ein schwarzer Gradient. Es wird noch einmal überprüft, ob wir das Motiv exakt auf den Beschnitt am Boden sowie auf der linken und rechten Seite gelegt haben.

Jetzt fügt man das Motiv mit der winterlichen Landschaft in das Original ein und zieht es in die untere Hilfszeile: Sobald das Motiv platziert ist, kann man mit Strg + 0 den Arbeitsbereichsinhalt ändern und mit dem Design weitermachen. Von der Holzstruktur bis zur winterlichen Landschaft setzen wir eine Umrandung mit einem bayerischen Tischtuchmuster ein und positionieren sie an der gewünschten Position.

Zur Größenänderung wird es nach vorne geschoben und nach oben gezogen, so dass es mit einer Zeile oben endet. Man zieht das Image auf die halbe Länge und setzt nun eine Hilfs-Linie in der Mittellinie. Oder wir verwenden dafür die Tastenkombination Strg + U. Bei der Verkleinerung des Bildes wird darauf geachtet, dass exakt zwei Zeilen des Motivs erhalten bleiben. Dabei wird die Bildhöhe reduziert.

Jetzt haben wir eine durchgehende Borte mit schlanker Optik, die einen perfekter Wechsel zwischen Holzstruktur und winterlicher Landschaft ermöglicht und die traditionelle Optik ausgleicht. Dafür erstellen wir im oberen Quartal des Posters ein Schriftfeld, schauen nach der Schrift " Capture it " und wählt als Schriftgrösse 320 pt. Nun zentrieren wir die Überschrift, machen eine Kopien und passen die Größe der Schrift auf 220 pt an.

Sollte das Eingabefeld für den zu kleinen Wert des Textes zu groß sein (Übersatz), ist dies an dem grünen Quadrat am unteren rechten Rand des jeweiligen Textfeldes zu erkennen. Mit der Tastenkombination Strg + Y kann ein Dialogfeld geladen werden, in dem man sehen kann, wo die Überschreitung vorkommt. Dazu zieht man das Eingabefeld vergrößert und zentriert.

Weil unsere Besucher wissen wollen, wer für die richtige Stimmung steht, sollte ein Foto von unserem Ehrengast "DJane Tessa X" nicht fehlen. Natürlich darf es auch nicht fehlen. Natürlich ist es auch nicht so. Zunächst zeichnen wir mit dem Ellipsenwerkzeug einen Kreise und befüllen ihn gelbe (C3 M25 Y100 K8). Man kopiert den Ring über Edit > Copy oder mit der Tastenkombination Ctrl + C, klickt erneut auf Edit und wählt Paste to original position.

Die obere wird mit der weißen Färbung gefüllt und die Abmessungen auf 89 Millimeter reduziert. In diesem Falle wird nicht mit einer einzigen Umrisslinie gearbeitet, sondern mit zwei Kreislinien, da wir eine Doppelumrisslinie (gelb und weiß) erstellen wollen. Jetzt kennzeichnen wir den obersten Bogen und bewegen mit Strg + D das Motiv von "Tessa X" aus unserer Mediathek in das Original.

Wir können das Motiv in den Farbkreis einfügen, indem wir mit der rechten Maustaste auf > Adjust > Fill frame proportionally klicken. Nun selektieren wir eine Linie in der Färbung Weiss und vergrössern sie auf 10 Punkte. Man markiert beide Ringe, drückt die rechte Maustaste und gruppiert die Ringe (alternativ kann man auch die Tastenkombination Strg + G verwenden).

Jetzt können Sie das Motiv mit den Ringen an die richtige Position bewegen. Anschließend erstellen wir ein weiteres Eingabefeld, diesmal mit der Wahl der Schrift " Eurotile " in der " fettgedruckten " Schrift und in der 68 pt Schriftgrösse. Die Farbe der Schrift ist weiss. Bei Strg + B öffnet man die Optionen für den Textrahmen und ändert die Entfernungen wie in der folgenden Grafik gezeigt.

Durch Doppelklicken auf das Eingabefeld stellen wir sicher, dass das Eingabefeld nur so groß ist, wie es die darin enthaltene Schriftrichtung verlangt. Man kopiert dieses Eingabefeld mit der Schlüsselkombination Alt + Umschalt, zieht das Eingabefeld etwas vergrößert und verkleinert die Größe der Zeichensätze auf 48 Punkte. Wir verändern den Untergrund des zweiten Textfelds auf weiss, kennzeichnen die Schriftart und farblich mit dem neuen blauen.

Jetzt wird das zweite Eingabefeld noch zweimal kopiert und der Inhalt ergänzt. Zur Änderung wählen wir ein Eingabefeld nach dem anderen aus und verschieben es mit der Aufwärtspfeiltaste etwas weiter nach oben. Aber wir haben einen schönen Ort in der Basis des Posters (Z-Linie!), den wir mit einem Schmuckband, einer Sorte Band, bereichern.

Zuerst erstellen wir ein Viereck mit den Abmessungen 340 x 55 Millimeter, das wir mit der Hintergrundfarbe Weiss ausfüllen. Wir zentrieren das rechteckige Objekt auf die vertikale Führungslinie, übernehmen es und bewegen das neue Objekt leicht nach unten. Von dort aus können Sie das neue Objekt mit der Maus ausrichten. Es wird der Nullpunkt nach rechts gesetzt und 10 Millimeter für die X-Achse und 497,5 Millimeter für die Y-Achse gewählt.

Jetzt brauchen wir ein dreieckiges Objekt, das wir mit dem Polygonwerkzeug erstellen, um 90° verdrehen und in das kleine Quadrat bewegen. Sie wird auf die gewüschte Grösse eingestellt und mit dem Pfadfinder vom Viereck subtrahiert. Jetzt zeichnen wir einen rechteckigen Rahmen, den wir wie im unteren Schaubild gezeigt aufstellen.

Sie können einmal auf das rechteckige Feld drücken und haben das entsprechende Teil. Wählen Sie nun beide Ebenen aus, übernehmen Sie sie mit der Tastaturkombination Alt + Umschalt und verschieben Sie sie auf die andere Seit. Außerdem wird das Foto mit der winterlichen Landschaft etwas nach oben verschoben, so dass auch die Zitronenstangen in das Foto gleiten.

Abgerundet wird unser Plakatdesign nun durch einen Grunge-Stil für den Background, den wir über die Außenränder auflegen. Strg + D ruft den Platzierungsdialog auf. Daher werden wir die PNG-Ebene hervorheben, das Effekte-Fenster auswählen und den Überblendmodus auf Zusammen kopieren umstellen. Wir verschieben die PNG-Datei über die Layer hinter den zu kopierenden Inhalt, erstellen eine Kopien mit Strg + C, klicken auf Edit > Insert at original position und verringern den Opacity-Effekt auf 50%.

Bei uns sind es 300%. In unserem Beispiel gilt dies, wie wir im obigen Beispiel erkennen können, insbesondere für die Bereiche, in denen wir den Grunge-Stil verwendet haben. Über die Tastenkombination Strg + O wird der Export-Dialog geöffnet. Jetzt nur noch Export und PDF erstellen. Die ppi-Zahl ist in unserem Beispiel jedoch tolerierbar, so dass wir es dabei bewenden lassen.

Als Poster verwenden wir ein Bilddruckpapier von 135g/m². Affichepapier ist ein Spezialpapier für den Posterdruck. Er eignet sich daher besonders gut zum Überkleben alter Poster. Am Ende steht ein Poster, das Sie ermutigt, nach der Bürozeit auf dem Wochenmarkt zu halten und einen heissen GlÃ?hwein mit kalten BÃ??hnen in einer gemÃ?tlichen AtmosphÃ?re zu trink.

Mehr zum Thema