3d Druckerei

3D-Druckerei

Benötigen Sie einen individuellen 3D-Druck oder eine persönliche Beratung? mw-headline" id="Beschreibung">Beschreibung[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] 3D-Druck (auch 3D-Druck)[1], in Standards und Fachkreisen als Additivherstellung - auch bekannt als Additivherstellung (AM) - veraltete oder generelle Herstellung oder Rapid-Technologien[2] ist ein Sammelbegriff für alle Fertigungsprozesse, bei denen schichtweise Materialien aufgebracht und damit 3D-Objekte (Werkstücke) hergestellt werden. Mittlerweile wurden auch Kohle- und Graphitwerkstoffe für den 3D-Druck von Kohleteilen aufbereitet.

3-D-Drucker werden in Wirtschaft und Wissenschaft verwendet, um schnell und kostengünstig Modelle, Muster, Prototypen, Werkzeuge und Fertigprodukte herzustellen. Diese Prozesse werden für die parallele Herstellung von sehr kleinen Bauteilen in großen Mengen, für Einzelstücke in der Schmuckindustrie oder in der Medizin- und Zahntechnik sowie für die Kleinserienproduktion oder Einzelanfertigung von Bauteilen mit hoher geometrischer Kompliziertheit, auch mit Zusatzfunktionsintegration verwendet.

Der 3D-Druck steigert im Vergleich zu Urmodellen, Form- oder Subtraktivverfahren (Schneiden) die wirtschaftliche Effizienz mit zunehmender Kompliziertheit der Bauteile. Der Faktor Montagegeschwindigkeit und Losgröße bestimmt die Berücksichtigung der wirtschaftlichen Effizienz einer 3D-Druckproduktion. Cladding, Wax Deposition Modeling (WDM), Contour Crafting, Cold Gas Spraying, Electron Beam Welding (EBW), Laminated Object Modeling (LOM), 3D Screen Printing of Metals[25], Durch Druck in zwei Bauteilen, von denen eine, die nur eine temporäre Klebefunktion hat, später z.B. durch Nässe aufgelöst oder als Losepulver aus den Verbindungen ausgeblasen wird[32], ist es möglich, ineinander eindringende oder formschlüssige Teilstücke, die jedoch drehbar oder verschiebbar sind, miteinander zu verbinden.

Bei der Produktion von Mustern, Protoypen und Einzelteilen ist prinzipiell zu differenzieren zwischen der Produktion von Mustern, Protoypen und Einzelteilen auf der einen Seite und der Serienproduktion auf der anderen Seite: Im 3D-Druck werden Modelle, Protoypen und Einzelteile in den nachfolgenden Teilbereichen hergestellt: Der 3D-Druck wird in den nachfolgenden Gebieten für die Serienproduktion eingesetzt: Beim 3D-Druck gilt das Urheberrecht,[39] vor allem für Patente und Gebrauchsmuster sowie für die gewerbliche Nutzung.

Der Kunstbetrieb verwendet immer mehr 3D-Druck. 3D-Drucke erweitern das Anwendungsspektrum, da selbst komplexe Geometrien möglich sind. Das Verfahren ist wegweisend, da aufwendige manuelle Arbeiten am Digitalobjekt bis ins kleinste Detaillierungsgrad planbar sind und der Printer dies in die Tat umsetzen kann. Das Werk des Malers fokussiert sich damit auf die grafische Aufbereitung am Rechner und die Weiterverarbeitung des vom Printer produzierten Objektes, zum Beispiel im Zuge einer Oberflächenveredelung und -gestaltung.

Der Transfer von CAD zu 3D-Druck-CAM erfolgt in der Regel über die SPS-Schnittstelle. In Bezug auf Geometrie- und Leistungsfreiheit der Komponenten (z.B. mechanisch belastbar), optional auch durch Leichtbau oder Funktions-Integration ergänzt, sind die Gestaltungsmöglichkeiten wenig aussagekräftig, eine konv. Gestaltung 1:1 mittels 3D-Druck vorzustellen. Das prozessorientierte Design richtet sich an drei Kernbereiche: Digitalgeometrien mit Leichtbaupotenzial, Funktions-Integration und höherwertige Leistungsmerkmale Digitalstrukturen (bionische Designs, Selektivdichten, Honigwaben, Knoten, Netze, etc.) Digitalmaterialien (neue Werkstoffe und Zusatzstoffe bewirken verbesserte Materialeigenschaften).

Im Allgemeinen hat jede 3D-Drucklösung drei Potenziale: ein Leichtbau-Potenzial, ein Fertigungs-Potenzial. 3D-Druckverfahren werden vor allem dort angewendet, wo kleine Mengen, komplexe Geometrien und ein hohes Maß an Individualität erwünscht sind. Durch die Additivfertigung können die Life Cycle Costs (z.B. für die Bereitstellung und Wartung von Werkzeugen) reduziert werden. Additivherstellung hilft Herstellern, ihre Ziele im Bereich Nachhaltigkeit zu erreichen.

Doch nur wenn die zusätzliche Digitalkomponente besser, effizienter, besser, rascher, leichter und/oder billiger erhältlich ist, kann sich die 3D-Druckoption auf dem Weltmarkt behaupten. Der VDI Statusbericht AM 2014 präsentiert den aktuellen Entwicklungsstand für 2014 Andreas Gebhardt: Generatorische Fertigungsprozesse - Additivherstellung und 3D-Druck für Prototyping - Werkzeugbau - Fertigung.

Hanser, München 2013, ISBN 978-3-446-43651-0 Berger, Hartmann, Schmid: 3D-Druck - Additiv-Fertigungsprozesse - Rapid Prototyping, Rapid Tooling, Rapid Manufacturing. Herausgeber Europa-Lehrmittel, Haan-Gruiten 2013, ISBN 978-3-8085-5034-2 Martina Reinhardt: 3D-Druck für Anfänger. Deutsche Druckerverlagsgesellschaft, Eastfildern 2014, p. 60 (online). Der 3D-Druck - die praxisnahe Einführung. 3-D-Druck (C't Sonderausgabe). Springerspektakel, Berlin / Heidelberg 2012, ISBN 978-3-642-29224-8 Gregor Honsel: Rapid Manufacturing.

Der 3D-Druck war bisher ein Prozess für einige spezielle industrielle Anwendungen. In Ian Gibson, et al: Technologien für die Herstellung von Additiven: impression 3D -Druck, Rapid Prototyping und Directherstellung. Dries Verbruggen, Claire Warnier (Hrsg.): Drucksachen. Recht, Ökonomie und Technologie des Industrial 3D-Drucks, München 2017, ISBN 978-3-406-70751-3. ? Hagemann, Florian.

Ökonomische Produktion mit Rapid-Technologien: Benutzerhandbuch zur Wahl der geeigneten Prozesse. Hanser, München 2006, ISBN 3-446-22854-3 (oclc=879684312[abgerufen am 18. Oktober 2018]). Zurückgeholt am 28. Juni 2017. CARBOPRINT: SGL Group und EExOne starten Carbon für den 3D-Druck. com, 28. August 2018. Kristin Hüttmann: Der 3D-Druck geht über die Limits konventioneller Herstellungsverfahren hinaus.

In der Financial Times Deutschland, 24. Jänner 2012. Felix Bopp: Rapid Manufacturing: Künftige Wertsteigerungsmodelle durch generelle Fertigungsprozesse. Herausgeber, 2010, ISBN 3-8366-8508-6 (Berufung am 5. August 2014). Zurückgeholt am 16. Oktober 2017. 11. Oktober 2017. 11 Zusätzliches oder generatives Herstellen:

Zurückgeholt am 17. Jänner 2018. ? Mari Koike, Kelly Martinez, Lilly Guo, Gilbert Chahine, Radovan Kovacevic, Toru Okabe: Bande 211, Nr. 8, 2011, S. 1400-1408, doi: 10.1016/j.jmatprotec.2011.03.013. ? R. Kovacevic, P. Smith: Eine neue Kapazität für fortschrittliche Präzisionsfertigung - dreidimensionaler Freiform-Druck. A. Kindtner, M. Kindtner, W. Kollenberg: Umsetzung von keramischen Prototypen mittels 3D-Druck und Heißguss (Erinnerung an das 29-jährige Jubiläum der Firmengründung)

Aberufen sind am 28. Mai 2017. Par Matthew Ponsford und Nick Glass CNN:'The night I invented 3D printing'. Zurückgeholt am 23. Februar 2017. ? 3D-Druckhistorie. Zurückgeholt am 11. Februar 2017. Stephan Kallee: Zusatzfertigung. HP 3D-Drucker und Drucklösungen. Zurückgeholt am 9. Februar 2018. Die Firma woxeljet stellt ein Hochgeschwindigkeitssinterverfahren vor.

Zurückgeholt am 9. Februar 2018. ? Kreativmaschinen-Labor - Columbia University. Ausgestattet mit dem ursprünglichen Inhalt vom 16. Februar 2007; abrufbar am 28. Februar 2017 (WMV; 19,7 MB). HP führt einen eigenen 3D-Drucker ein. Ursprünglich datiert vom 9. Oktober 2017; abrufbar am 28. August 2017. ? Mehrstrahl-Fusion.

Zurückgeholt am 9. Februar 2018. ? Multi-Material-3D-Druck. ? Bitkom: 3D-Druck kann den Flugzeugbau durchbrechen. Abc, 28. ans. Mai 2016. ? abc Christian F. Durach, Stefan Kurpjuweit, Stephan M. Wagner: Die Auswirkungen der additiven Fertigung auf die Lieferketten. Jahrgang 47, Nr. 10, 15. Oktober 2017, ISSN 0960-0035, S. 954-971, doi:10.1108/ijpdlm-11-2016-0332. iX: Urheberrechte und andere Schutzbestimmungen sind auch für den 3D-Druck gültig.

Zurückgeholt am 07. Juni 2017. Die Deutschen prognostizieren dem 3D-Druck eine große Aussichten. Zurückgeholt am 28. Juni 2017. Doris: Plastics for 3D Printers: Thermoplastics in Comparison. 11. Mai 2015, abrufbar am 21. Oktober 2016. Ärztin: ? 3D-Metalldrucker - ROBUSTE Metal Parts Printing - Innovationen.

Septembre 2016, abrufen am 21. Septembre 2016. ? ab Bethany C. Gross, Jayda L. Erkal, Sarah Y. Lockwood, Chengpeng Chen, Dana M. Spence: Bewertung des 3D-Drucks und seiner möglichen Auswirkungen auf die Biotechnologie und die Chemiewissenschaften. Jahrgang 99, Nr. 4, Stand 31. Dezember 2016, S. 255-266, doi:10.1002/hlca.201500502. Simone Käfer: VDI gibt neue Leitlinien für die Additivherstellung heraus.

Berufung am 5. Februar 2017. ? Die Wendeplattenbohrer der QTD-Serie von Mapal setzen auf Additivfertigung. Aufruf am 21. Oktober 2018. NextGen Raumfahrtframe von EDAG - neue Möglichkeiten im Automobilbau durch die Strategie der additiven Produktion. Einberufung: 13. Februar 2016, 13. Februar 2018. Hendrik Send: The Third Industrial Revolut.

com, 1. Januar 2013, abrufbar am 3. Februar 2013. Ulrich Petschow, Jan-Peter Ferdinand, Sascha Dickel, Heike Flämig, Michael Steinfeldt, Anton Worobei: Decentralisierte Herstellung, 3D-Druck und Zukunftsfähigkeit. Ort: regi. Großbritannien, 18. November 2013. von Additives Fabrication: 18. November 2014 (3druck. com[released December 11, 2018]).

? ab Hartmann, Andreas, Schmid, Dietmar: 3D-Druck - Additivierte Fertigungsverfahren: Rapid Prototyping, Rapid Tooling, Rapid Manufacturing. Haan-Gruiten, ISBN 978-3-8085-5034-2 (OCLC=968222556[abgerufen am 11. Oktober 2018]). Die erste 3D bedruckte Titan-Komponente an Board des A350 XWB Expertengesprächs: 3D-Druck im Luftfahrttechnik. Oktober 2014 (industrie. de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).

Kommanditgesellschaft: Seit 2: Wenn sich additiv arbeitende Fertigungsprozesse auszahlen. de [ abrufbar am 10. Oktober 2018]). Gabler, Wiesbaden 2016, ISBN 978-3-658-09722-6 (oclc=958035429[abgerufen am 16. Oktober 2018]). Additiv oder generativ hergestellt: Aufruf am 15. Januar 2018. IPH - Zusatzfertigung als zukunftsorientierter Herstellungsprozess.

Zurückgeholt am 29. Januar 2018. Simone Käfer: Passform öffnet das Center für die Lackierung von 3D-Druckteilen. Zurückgeholt am vierten Tag 2017. Wikimedia Commons bietet die Möglichkeit zum Hochladen von 3D-Modellen. com, February 27, 2018.

Mehr zum Thema